Kleine Zeitung – Ski WM 2013

Ausgangssituation:

 

Die Kleine Zeitung war offizieller Medienpartner der Ski-WM 2013 in Schladming. Mit über 800.000 LeserInnen ist die Kleine die zweitgrößte Kauf-Tageszeitung in Österreich. Im Zuge der WM-Partnerschaft sollten alle Kommunikations-Kanäle der Kleinen Zeitung konzertiert und mit voller Kraft eingesetzt werden. 

 

Ziel:

 

Außenwerbung sollte durch außergewöhnliche Aktionen die gesamte Kampagne unterstützen und dieser eine besondere Kraft im öffentlichen Raum verleihen. Der crossmediale Auftritt hatte zum Ziel, alle Stärken und Möglichkeiten des Medienhauses via Zeitung, Online, Tablet, Mobile, WM-App, Event, Abo-Marketing und sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter mustergültig "Rund-um-die-Uhr" zum Vorschein zu bringen.

 

Kampagnen-Idee und Umsetzung:

 

Out-of-Home-Kampagne mit Ambient-Media-Elementen und einem Highlight; dem "schnellsten Plakat der Welt", das dem Abfahrtsweltmeister via mobilen Plakatflächen und der Kleinen Zeitung-App zum Sieg gratulierte.

 

Bereits fünf Wochen vor dem Großevent wurde mit diversen Außenwerbe-Maßnahmen auf die Ski-WM und auf die vielen Aktionen der Kleinen Zeitung aufmerksam gemacht. So war die Visualisierung, "so steil ist die Planai", ein überraschendes Element, das für jede Menge Gesprächsstoff und Vorfreude auf die WM sorgte.

 

Kampagnenstart:Jänner bis Mitte Februar 2013
 
Laufzeit:6 Wochen
 
Kampagne Steiermark:    280 City Lights
55 Poster Lights
500 24/1-Bogen- Plakate
65 mobile 24/1-Bogen-Plakatständer
 
Kampagne Kärnten:230 24/1-Bogen-Plakate
40 Rolling Boards

 

 

Ergebnis:

 

Die Out-of-Home-Kampagne der Kleinen Zeitung erzielte eine sehr hohe Sichtbarkeit und einen außerordentlich hohen Impact, wobei der Überraschungsmoment, die Kreativität und die intelligente Vernetzung im Zentrum der Außenwerbekampagne stand. Neben der sehr erfolgreichen Test-Abo-Kampagne und dem hohen positiven Imageeffekt wurde die Kleine Zeitung als das Medium zur Ski-WM in der Steiermark und in Kärnten wahrgenommen.

 

 

Die Kleine Zeitung erhielt in London den "European Digital Media Award". In den beiden wichtigsten Kategorien gab es jeweils Platz eins für den crossmedialen Auftritt - sowohl für die redaktionelle Berichterstattung als auch für das gesamte Vermarktungskonzept inklusive der beeindruckenden Out-of-Home-Kampagne.